StudiumPlus begrüßt 1.000. Partnerunternehmen

Als 1000. CCD-Mitgliedsunternehmen wurde die Druck- und Pressehaus Naumann GmbH & Co. KG aus Gelnhausen geehrt (v. l.): Prof. Dr. Peter Hohmann, Uwe Hainbach, Oliver Naumann, Prof. Dr. Jens Minnert und Christian Schreier.
Als 1000. CCD-Mitgliedsunternehmen wurde die Druck- und Pressehaus Naumann GmbH & Co. KG aus Gelnhausen geehrt (v. l.): Prof. Dr. Peter Hohmann, Uwe Hainbach, Oliver Naumann, Prof. Dr. Jens Minnert und Christian Schreier.

Trägerverein CCD kann sich über stetiges Wachstum freuen

Die Zahl der Partnerunternehmen von StudiumPlus liegt inzwischen stabil über 1.000 – deshalb ehrte das CompetenceCenter Duale Hochschulstudien – StudiumPlus e.V. (CCD), in dem die Unternehmen organisiert sind, bei seiner Jahreshauptversammlung auch sein 1.000. Mitgliedsunternehmen, die Druck- und Pressehaus Naumann GmbH & Co. KG aus Gelnhausen.

Der Geschäftsführende Gesellschafter Oliver Naumann betonte, dass die Nachwuchsförderung ein sehr wichtiges Thema in seinem Unternehmen sei, das ihm auch in seiner Funktion als Präsident der IHK Hanau-Gelnhausen-Schlüchtern ganz besonders am Herzen liege. „Ich nehme diese Ehrung stellvertretend für Sie alle an“, wandte er sich an die anwesenden Vertreter der Partnerunternehmen, „denn Sie alle engagieren sich für die Ausbildung von Nachwuchskräften.“

„Hälfte der Studierenden haben eine Ausbildung“

Auch der CCD-Vorstandsvorsitzende Uwe Hainbach betonte: „Wir müssen jungen Menschen alle Möglichkeiten aufzeigen, die sich ihnen nach der Schule bieten.“ Daher sei das CCD auch in Gesprächen mit dem Handwerk, um deutlich zu machen, dass StudiumPlus nicht in Konkurrenz zur Ausbildung stehe. StudiumPlus plane gemeinsam mit den Partnerunternehmen und Partnerschulen eine Orientierungsplattform für Schüler, ergänzte der Leitende Direktor des Wissenschaftlichen Zentrums Duales Hochschulstudium (ZDH), Prof. Dr. Jens Minnert: „Viele junge Menschen haben große Probleme, herauszufinden, was sie nach der Schule machen sollen – wir wollen ihnen alle Möglichkeiten aufzeigen, egal ob Studium oder Ausbildung.“ Etwa die Hälfte der Studierenden von StudiumPlus habe vor dem Studium bereits eine Ausbildung absolviert, so Minnert.

Hainbach verwies auf wichtige Aktivitäten des abgelaufenen Geschäftsjahres wie den Smart Teaching Workshop, an dem 450 Schüler und 70 Unternehmensvertreter vielfältige Informationen aus dem Bereich Digitalisierung/künstliche Intelligenz bekommen konnten, oder auf die Fortschritte beim Projekt „Campus der Zukunft“ mit zukunftsweisender Ausstattung der Hörsäle. Und er stellte heraus, wie Unternehmen jenseits der Gewinnung von Nachwuchskräften von der CCD-Mitgliedschaft profitieren: Durch den Wissenstransfer sowie zahlreiche Veranstaltungen, die Gelegenheiten zum Netzwerken und für den Austausch bieten, darunter das erste StudiumPlus-Sommerfest am 30. Juni oder die Weihnachtsvorlesung am 30. November.

vORSTANDSWAHLEN

THM-Vizepräsident Prof. Dr. Peter Hohmann gab einen kurzen Einblick in aktuelle Entwicklungen an der THM wie das Modellprojekt für ein angepasstes Grundstudium, bei dem mögliche Defizite ausgeglichen werden können, Innovationen im Bereich der Nachhaltigkeit und das Startup-Netzwerk „StartMiUp“.

In den Vorstand des CCD wiedergewählt wurden bei dem Treffen die stellvertretende Vorstandsvorsitzende Marion Gottschalk (Ille Papier-Service GmbH) und Michael Parsch (Elkamet Kunststofftechnik GmbH). Neu im Vorstand ist Dietmar Persch, Hauptgeschäftsführer der IHK Lahn-Dill. Er ist Burghard Loewe in dieses Amt nachgefolgt und nimmt auch im CCD-Vorstand seinen Platz ein. Loewe, der leider nicht anwesend sein konnte, ließ durch CCD-Hauptgeschäftsführer Christian Schreier eine Grußbotschaft verlesen, in der er daran erinnerte, dass die IHK Lahn-Dill einst als „Geburtshelfer“ für StudiumPlus fungierte. Er sei sehr stolz, dass das CCD mittlerweile sein 1000. Mitglied ehren kann. Dietmar Persch erklärte, dass ihm Bildung und Nachwuchsförderung ein ganz besonderes Anliegen seien – und dass er sich im Vorstand nicht nur als Vertreter der IHK Lahn-Dill, sondern aller IHKn in Mittelhessen, einschließlich der IHK Kassel-Marburg, verstehe. Aus Sicht der IHKn sichere StudiumPlus mit seinem Studienmodell die Wettbewerbsfähigkeit der Region.

Der CCD-Vorstand blickte in der Mitgliederversammlung in der Leica Welt auf ein erfolgreiches Geschäftsjahr zurück. Der bekannte IT-Sicherheitsexperte Sebastian Schreiber (4. v. l.) zeigte bei einem Live-Hacking die Lücken in vermeintlich sicheren IT-Systemen auf.
Der CCD-Vorstand blickte in der Mitgliederversammlung in der Leica Welt auf ein erfolgreiches Geschäftsjahr zurück. Der bekannte IT-Sicherheitsexperte Sebastian Schreiber (4. v. l.) zeigte bei einem Live-Hacking die Lücken in vermeintlich sicheren IT-Systemen auf.

lIVE-HACKING

Aus dem Kuratorium, das das ZDH bei der Weiterentwicklung von StudiumPlus berät, sind Ulrich Heep (Präsident der IHK Limburg) und Oliver Barta (Bosch Thermotechnik GmbH, jetzt Südwestmetall) ausgeschieden. Bestätigt wurde Philipp Wohlfarth (Viessmann Group). Neu ins Kuratorium gewählt wurden Dr. Holger Barthel (MOBA Mobile Automation AG) und Dr. Thomas Volz (Bosch Thermotechnik GmbH).

Der u.a. aus Tagesschau und ZDF heute bekannte IT-Sicherheitsexperte Sebastian Schreiber, Geschäftsführer der SySS GmbH, bot den Unternehmensvertretern schließlich bei einem Live-Hacking unter dem Titel „Angriff erleben – Sensibilität steigern“ die Gelegenheit, Cyber-Angriffe in Echtzeit zu verfolgen. Er ließ sein Publikum die Welt mit den Augen eines Hackers sehen und mit wachsender Beklemmung miterleben, mit welcher Leichtigkeit er sich in Web-Applikationen, vermeintlich sichere USB-Sticks, Alarmanlagen und PC-Tastaturen hackte, SMS fälschte und Virenscanner überlistete. Ein eindrucksvoller Impuls, sich intensiv um die IT-Sicherheit des eigenen Unternehmens zu kümmern.