StudiumPlus hatte ein buntes Rahmenprogramm für die ganze Familie auf die Beine gestellt.
StudiumPlus hatte ein buntes Rahmenprogramm für die ganze Familie auf die Beine gestellt.

Ein Tag für Begegnung, Austausch und ganz viel Spaß

Zum ersten Mal hat StudiumPlus in Wetzlar ein großes Sommerfest gefeiert, mit Musik, Vorträgen und Programm für die ganze Familie. Etwa 400 Gäste kamen zu dem Fest, das vom Nachmittag bis in den Abend dauerte. Die Party solle zeigen, dass StudiumPlus ein Bindeglied ist zwischen der Technischen Hochschule Mittelhessen (THM), dem CompetenceCenter Duale Hochschulstudien – StudiumPlus e. V. (CCD) und der Stadt Wetzlar – das betonte der Leitende Direktor des Wissenschaftlichen Zentrums Duales Hochschulstudium (ZDH), Prof. Dr. Jens Minnert. Eingeladen waren das StudiumPlus-Team, Vertreter der Unternehmen und der Politik, Studierende, Alumni und Interessierte.

„Die vergangenen Jahre haben uns gelehrt, dass es nichts Wichtigeres gibt als die persönliche Begegnung“, sagte Uwe Hainbach, Vorstandsvorsitzender des CCD, in dem die über 1.000 Partnerunternehmen organisiert sind. Und Prof. Dr. Matthias Willems, Präsident der THM, betonte, wie stolz die Hochschule auf StudiumPlus sei, das sich mit diesem Sommerfest auch allen Interessierten vorstellte. Diesen Stolz teilt auch Wetzlars Oberbürgermeister Manfred Wagner: „StudiumPlus ist Teil unseres Profils“, sagte er.

Experimente mit WoW-Effekt

Hinter dem A15-Gebäude auf der Spilburg waren Infostände, ein Spieleparcours, Bühne und Foodtrucks aufgebaut, um für Unterhaltung und Information zu sorgen. Viele Gäste hatten ihre Kinder mitgebracht, die großen Spaß mit den Angeboten des Cube Wetzlar, der Zirkusscheune Pohlheim und des RSV Lahn Dill hatten. So konnten sie klettern, aus dem Rollstuhl heraus den Ball in den Korb werfen, Riesenseifenblasen erzeugen oder knifflige Aufgaben des Gießener Mathematikums lösen.

Der Direktor des Mathematikums, Prof. Dr. Albrecht Beutelspacher, erstaunte das Publikum mit mathematischen Experimenten mit „Wow-Effekt“. So zeigte er, wie man ganz ohne Rechnen multiplizieren kann (ja, das geht tatsächlich!), oder aus zwei Papierringen wie durch Zauberei ein Quadrat entstehen lässt. Spannend und unterhaltsam war auch der Vortrag von Prof. Dr. Michael Guckert, der eine Schnuppervorlesung zum Thema ChatGPT hielt und die Funktionsweise des aktuell heiß diskutierten Chatbots, der selbst Texte erzeugen kann, leicht verständlich und hoch unterhaltsam vermittelte.

V. l. n. r.: Der Leitende ZDH-Direktor Prof. Dr. Jens Minnert, THM-Präsident Prof. Dr. Matthias Willems, Wetzlars Oberbürgermeister Manfred Wagner und der CCD-Vorstandsvorsitzende Uwe Hainbach begrüßten die Gäste des StudiumPlus-Sommerfests.
V. l. n. r.: Der Leitende ZDH-Direktor Prof. Dr. Jens Minnert, THM-Präsident Prof. Dr. Matthias Willems, Wetzlars Oberbürgermeister Manfred Wagner und der CCD-Vorstandsvorsitzende Uwe Hainbach begrüßten die Gäste des StudiumPlus-Sommerfests.

Buntes Programm und musik

Unterhaltsam waren auch die Begegnungen mit Roboter Pepper, der bestens programmiert war, um mit den Gästen zu kommunizieren und das auch noch mit passenden Bewegungen illustrierte. Besonders die jungen Gäste waren von Pepper fasziniert. Die etwas älteren Besucher zog es zu dem Wasserstoff-Fahrzeug, das Azubis und dual Studierende gemeinsam entwickelt haben und mit dem man ein paar Runden drehen durfte.

An mehreren Ständen konnte man sich über Studiengänge von StudiumPlus, Exponate aus dem Smart Teaching Lab und Projekte von Studierenden informieren, Alumni verkauften Popcorn, und sammelten Spenden für Charly & Lotte, die Trauerbegleitung für Kinder und Jugendliche in Mittelhessen. Und natürlich gab es ganz viel Musik: Die Band Big G and the Boozeheads trat auf der großen Bühne auf und gegen Abend sorgte DJ Ralf Richter für gute Stimmung bei den Gästen.

Eine Menschenmenge steht vor einem Gebäude um eine Bühne herum.