Startschuss für die neuen StudiumPlus-Schulbotschafter am Campus Wetzlar. Begrüßt wurden sie bei einer hybriden Auftaktveranstaltung in Präsenz und per Videokonferenz von Prof. Dr. Jens Minnert (Mitte), Christian Schreier (r.) und Nadja Groh (2.v.r.).
Startschuss für die neuen StudiumPlus-Schulbotschafter am Campus Wetzlar. Begrüßt wurden sie bei einer hybriden Auftaktveranstaltung in Präsenz und per Videokonferenz von Prof. Dr. Jens Minnert (Mitte), Christian Schreier (r.) und Nadja Groh (2.v.r.).

Im Einsatz für StudiumPlus aus Überzeugung

StudiumPlus-Schulbotschafter sind „Überzeugungstäter“: In Schulklassen, Sprechstunden und auf Bildungsmessen berichten die Studierenden Schülern aus erster Hand von ihren persönlichen Erfahrungen und den Vorteilen von StudiumPlus und werben so authentisch für das duale Studium. Für 27 neue Schulbotschafter an allen sieben Studienorten ist jetzt bei einem gemeinsamen Kick-off der Startschuss gefallen.

Trotz seiner inzwischen mehr als 20-jährigen Erfolgsgeschichte bis weit über die Landesgrenzen hinweg ist StudiumPlus mit seiner einzigartigen Theorie-Praxis-Verzahnung noch nicht allen Schülern bekannt. Das möchten die Schulbotschafter ändern. Unter ihnen Alper Yazgan: „Mich hat das Konzept absolut überzeugt und ich möchte diesen Erfolg weitergeben“, berichtet der Bauingenieurwesen-Student über seine Motivation, sich freiwillig neben Studium und Beruf in seiner Freizeit für die duale Idee einzusetzen. Ähnlich erklärt es Jan Schmidt, der in Wetzlar Ingenieurwesen Elektrotechnik studiert. „Ich bin per Zufall auf das duale Studium aufmerksam geworden. Jetzt will ich kommunizieren, was für eine coole Art des Studierens das ist.“ Pascal Auth studiert Softwaretechnologie in Bad Vilbel und ist sich sicher, dass sich noch viel mehr Schüler für das duale Studium entscheiden würden, wenn sie nur von der Möglichkeit und den Vorteilen wüssten. Und auch Susanne Lechner (Bachelor Softwaretechnologie) und Jan Schmidt (Ingenieurswesen Elektrotechnik) finden, dass an den Schulen zu wenig darüber informiert wird, welche Angebote es abseits des klassischen Studiums gibt.

„Beste Kontakthersteller“

Über das große Interesse am Schulbotschafter-Programm freuten sich der Leitende StudiumPlus-Direktor Prof. Dr. Jens Minnert und Christian Schreier, Hauptgeschäftsführer des CompetenceCenters Duale Hochschulstudien – StudiumPlus e.V., in dem die mehr als 1.000 Partnerunternehmen von StudiumPlus organisiert sind. Minnert liegen die Schulaktivitäten ganz besonders am Herzen. Auf seine Idee und Initiative hin entsteht bei StudiumPlus aktuell das Projekt SchülerPlus, in dem etablierte und neue Schulaktivitäten gebündelt werden mit dem Ziel, Schüler bei ihrer Berufs- und Studienwahl zu unterstützen. „Wir versuchen, den jungen Leuten Orientierung zu geben. Die Schulbotschafter sind die besten Kontakthersteller, weil sie die Schüler mit ihrem geringen Altersunterschied auf Augenhöhe ansprechen, informieren und überzeugen können“, sagte Minnert. Den CCD-Mitgliedsunternehmen sei es extrem wichtig, dass junge Leute für StudiumPlus begeistert werden, sagte Schreier. „Wenn unsere Schulbotschafter StudiumPlus u.a. an unseren 45 Kooperationsschulen präsentieren, ist das die beste Werbung, die wir uns vorstellen können.“

Von ihrer Botschafter-Tätigkeit berichteten Rica Schulz und Mashad Syed, die seit einem Jahr für das duale Studienprogramm der Technischen Hochschule Mittelhessen werben. Aus Überzeugung, wie beide sagen. Während Rica Schulz vor allem in Schulklassen im Einsatz ist, sind es bei Mashad Raza Syed insbesondere die Bildungs- und Berufsmessen. Interesse zu wecken am dualen Studium und an technischen Berufen, ist das Anliegen von Rica Schulz, die aktuell im Master Prozessmanagement studiert. „Viele Schüler interessiert, wie das duale Studium wirklich ist. Wir können diese Einblicke geben“, sagt Mashad Raza Syed, der im vierten Semester Wirtschaftsingenieurwesen studiert.

tRAGENDE sÄULE DER kOOPERATION MIT sCHULEN

Gestartet wurde das erfolgreiche Schulbotschafter-Programm 2015, heute ist es eine tragende Säule der Zusammenarbeit mit den Schulen. Zuletzt wurden Kooperationen mit der Alfred-Wegener-Schule Kirchhain und der Liebigschule in Gießen geschlossen. Im vergangenen Jahr zählte StudiumPlus mehr als 100 Auftritte in Schulen und auf Messen in Hessen und angrenzenden Bundesländern. Koordiniert wird das Schulbotschafter-Programm von Nadja Groh, Mitarbeiterin im StudiumPlus-Marketing.